Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x
  • Bequem zahlenviele Zahlungsarten
  • Sicher Einkaufen100% Geld zurück
  • +49 30 88 72 69 32
Abnehmbarer Espressokocher Ancap »Carina à-porter« Edelstahl & Porzellan & Messing | 4 Tassen | 210 ml | »Espressina« | Made in Italy

Artikelnummer: AN-28673_Carina_porter_4_T

66,12 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Standard D)

UVP des Herstellers: 72,12 €
(Sie sparen 8.32%, also 6,00 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stück


Der Edelstahl-Kocher bleibt in der Küche

Dass Ancap ganz wunderbare Espresso- und Cappuccino-Tassen macht, wissen Sie. Bei ihrer Espressokanne »Carina« haben die italienischen Perfektionisten das Bekannte mit dem Neuen kominiert: ihr Porzellan mit einem Wasserkessel aus Edelstahl. Herausgekommen ist eine kleine, elegante Espressokanne - zu 100% in Italien hergestellt. Sie macht ganz wunderbar jenen typischen italienischen Espresso - voller Geschmack, ohne Crema.
Diese Variante der Espressina unterscheidet sich von der »Classic« in einem Detail: Sie können - kaum ist der Kaffee fertig - das Porzellan-Oberteil abheben und so den Kaffee servieren. Der Edelstahl-Kessel bleibt in der Küche. Welche der beiden Carinas Sie bevorzugen ist reine Geschmacksache - in jeder Beziehung. Und noch einen deutlichen Unterschied gibt es zur »Classic«: Das Ventilsystem besteht aus Messing!

Technische Details

Hersteller: »Ancàp S.p.A.«, Sommacampagna (Italien)
Name: »Espressina Carina à-porter«
Kocher Material: Hartporzellan (Hartfeldspat)
Kessel Material: rostfreier Edelstahl (Inox 18/10) mit Glanzfinish
Kaffeesieb Material: rostfreier Edelstahl (Inox 18/10)
Ventilsystem Material: Messing
Dichtung Material: Gummi (die Ersatz-Dichtungen hingegen sind aus Silikon)
Füllmenge: ca. 210 ml (4 Espresso-Tassen) - (kann produktionsbedingt leicht abweichen)
Besonderheiten I: für alle Herd-Arten geeignet (auch für Induktionsherde)
Besonderheiten II: Sicherheitsventil
Besonderheiten III: Die Zubereitung des Kaffees ist abgeschlossen, sobald kein Wasser mehr aus dem Kessel in die Kanne läuft. Das typische Kochgeräusch verschwindet. Es bleibt noch ein Rest Wasser im Kessel zurück, um ein Überhitzen des Kessels zu verhindern. Meistens bleibt die Espressina ja noch ein wenig länger auf dem Herd stehen als nötig.
Höhe (inkl. Deckel): 18 cm
Boden: ø 10,0 cm
Gesamtgewicht: 690 gr
Reinigung: spülmaschinen-geeignet / weder Stahlwolle noch Scheuermittel verwenden (Gefahr des Zerkratzens)
Hergestellt in: Italien
Lieferumfang: 1 Espressokocher im Karton

Kurze Anleitung

So funktioniert das mit der Espressina »Carina«.

Etwas längere Gebrauchs-Anleitung

* Schrauben Sie die Porzellankanne vom Edelstahlkessel
* nehmen Sie den Trichter (wo der gemahlene Kaffee hinein kommt) aus dem Kessel
* füllen Sie den Kessel bis knapp unter das Druckausgleichsventil mit frischem Wasser
* setzen Sie den Trichter wieder in den Kessel ein und füllen Sie ihn nun mit gemahlenem Kaffee
* Obacht: Das Kaffeepulver nur locker in den Trichter füllen und keinesfalls festdrücken
* Überschüssiges Kaffeepulver einfach abstreifen
* Achten Sie bitte darauf, dass auf dem Rand des Trichters kein Kaffeemehl liegt - sonst klappt das mit der lückenlosen Andichtung nicht
* Schrauben Sie den oberen Teil des Kochers wieder auf
* Stellen Sie den Espressokocher auf das Kochfeld
* Stellen Sie das Kochfeld auf die maximale Temperaturstufe
* Warten Sie, bis aus dem Steigröhrchen im oberen Teil der Kanne der Espresso zu fließen beginnt
* Ist der Boden der Kanne mit Moka bedeckt, stellen Sie die Herdplatte aus
* Sobald der Espressokocher zu 1/3 mit Kaffee gefüllt ist, ziehen Sie ihn von der Herdplatte
* Kurz warten, bis der restliche Kaffee gekocht ist - fertig!

Bitte beachten Sie: Es ist normal, dass im Kessel ein Rest Wasser zurückbleibt. Der Wasserrest sorgt dafür, dass der Kessel nicht überhitzt und der Dichtungsring nicht verschmort.

Der Espresso sollte langsam aus dem Steigröhrchen fließen. Spritzt er hingegen aus dem Steigröhrchen, dann ist der Wasserdruck zu hoch und das Wasser zu heiß. Das bedeutet, dass der Espresso verbrüht und einen bitteren Geschmack bekommt. Das können Sie verhindern, indem Sie den Kocher rechtzeitig von der Herdplatte nehmen.

Der Edelstahkessel kann im Laufe des Gebrauchs seine Farbe wechseln. Und zwar auf zweifache Weise. Entweder läuft der Kessel blau bzw. regenbogenartig an - das ist normal und bekommen Sie mithilfe von Entkalkerlösung oder Essig wieder weg.

Läuft der Kessel hingegen golden grau bzw. schwarz an, dann lässt das auf eine Überhitzung schließen. Das können Sie vermeiden, indem Sie den Espressokocher immer rechtzeitig von der Herdplatte nehmen. Diese Verfärbungen können sehr hartnäckig sein. Versuchen Sie es mit einer Entkalkerlösung, Zitronenkonzentrat oder einer »Putzstein«-Paste. Das Zitronenkonzentrat nach dem Spülen auftragen und mit einem Schwamm sauberwischen.

Für ganz hartnäckige Fälle empfiehlt sich Maschinen-Entkalker. Lösen Sie diesen gemäß der Bedienungsanleitung in kochendem Wasser auf und geben Sie danach einen Beutel Backpulver hinzu. Legen Sie dann die verfärbten Teile für 20 bis 60 Minuten hinein uns spülen Sie mit klarem Wasser ab.

Die Lage von »Ancàp S.p.A.«

Das »Ancàp«-Logo


Kunden, die dieses Produkte kauften, haben auch die folgenden gekauft