• Bequem zahlenviele Zahlungsarten
  • Sicher Einkaufen100% Geld zurück
  • +49 30 88 72 69 32

Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen
Fellow Kaffeemühle für Filterkaffee, AeroPress bis French Press | Ode Brew Grinder | mattes Schwarz | besonders grosse Mahlscheiben

Artikelnummer: Fellow_Ode_Brew

369,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Standard D)

momentan leider nicht verfügbar


Die Neue von »Fellow«

Wer nach einer wirklich guten Mühle für Filterkaffee und Angrenzendes sucht (nicht jedoch für Espresso und Mokka), wird an der Neuen von »Fellow« nicht vorbeikommen - warum sollte er auch, denn die »Ode« vereinigt eine Reihe von Vorteilen in sich, die man anderswo schwer finden wird und wenn, dann zu deutlich höherem Preis (siehe »Baratza Forté«). Wie wir zu dieser Einschätzung kommen? Wie wäre es mit den folgenden Argumenten, die wir zur Debatte stellen (Falsifikationen jederzeit möglich, selbstverständlich).
Wollen wir mit dem Äusseren oder Inneren beginnen? Ok, dem Äusseren. Die »Ode« ist wirklich sehr elegant geraten. Sie überzeugt nicht nur ästhetisch (kubisch, mattschwarz, reduziert), sondern auch von den Dimensionen, misst sie doch bloss 24 cm Höhe und kommt ohne einen hohen Bohnenbehälter aus, indem sie einen flachen, rechteckigen Behälter aufweist, der 80 gr Bohnen fasst (was eindeutig genügt für eine grosse Portion Filterkaffee).
Wie eng Ästhetik mit Funktionalität verquickt ist (im Idealfall freilich nur, der hier freilich vorliegt), zeigt sich am grossen, unübersehbaren Drehkopf an der Front der »Ode«, der nicht nur eindrucksvoll aussieht, sondern mit dessen Hilfe sich einfach und exakt 31 Mahlgrade einstellen lassen - vom »Prismo«-AeroPress-Aufsatz über Filter bis French Press und Cold Brew. Mahlgradeinstellungsfummelei, ade!
Weil hier die epische Form zu sehr in die Länge geht, beschränken wir uns im Folgenden aufs Kursorische, gleichwohl hoffentlich ebenso Informative, sprich: auf eine schnöde Auflistung. Ok? Danke. Vorher aber ein wenig Bewegtbild zur Aufmerksamkeitsbindung.

Eine kurze Bedienungsanleitung in Bewegtbild

Eine Liste der Vorteile der »Ode« 1/3

Die Mahlscheiben: Das Herz jeder Mühle; die der »Ode« sind sehr gross (64 mm), was den entscheidenden Vorteil hat, dass man sie langsam betreiben kann und dennoch schnell vorankommt mit dem Mahlen; langsam ist wichtig, weil durch Erhitzung Aromen des Kaffees flöten gehen. Schon mal gut, dieses Detail.
Die Mahlgradeinstellung: Vorne am Gehäuse, 11 Hauptpunkte mit jeweils 2 Unterpunkten, ergibt exakt 31 verschiedene Mahlgradeinstellungen; welche Sie wählen sollten für Ihre Kaffeezubereitung können Sie der Innenseiten des Bohnenbehälters entnehmen; dort haben die »Fellows« entsprechende Infos angebracht. Foto davon ein wenig weiter unten (eine aufmerksamkeitserhaltende Massnahme, Sie merken es natürlich)
Der Mühlen-Motor: Ist nicht bloss ein simpler Elektromotor, sondern wird durch einen sogenannten PID-Controller gesteuert. Das heisst übersetzt: Die Maschine mahlt nicht stur vor sich hin, sondern der PID (»proportional - integral - derivative«) Controller überprüft laufend, was die Mühle so macht und adaptiert ihr Verhalten / ihre Geschwindigkeit dementsprechend, so dass sie den Kaffee möglichst schonend (das heisst langsam) mahlt. »Fellow« formuliert das so: »Ein PID-rückkopplungsgesteuerter Motor setzt jede Bohne der gleichen Kraft und Geschwindigkeit aus, um eine gleichmäßige Mahlqualität zu erzielen«. Starkes Argument, wenn auch durch Laien wie uns von aussen nicht direkt nachprüfbar.

Zwischendurch ein vielsagendes Bild



(c) »Fellow«

Eine Liste der Vorteile der »Ode« 2/3

Der Bohnenbehälter: ist klein und rechteckig, fasst 80 gr Kaffeebohnen und lässt sich mit einem Deckel luftdicht abschliessen; innen im Deckel befindet sich Ihr Spickzettel, wenn Sie wieder einmal vergessen haben, welchen Mahlgrad Sie für welche Zubereitungsart verwenden können bzw. sollten.
Der Mahlgutbehälter: Der eignet sich auch als Messbecher, weil sich in dessen Innerem eine Mess-Skala befindet, die Ihnen sagt, ob sich nun 20 / 40 / 60 / 80 gr gemahlenen Kaffees in ihm befinden; ausserdem verfügt der Behälter über einen innenliegenden Trichter (ja, das gibt es), der das Umfüllen des Mahlguts in den Filter bzw. die AeroPress erleichtert (kein Verbröseln); festgehalten wird der Mahlgutbehälter durch einen Magneten, so dass er immer richtig unter der Stelle steht, an der der gemahlene Kaffee rauskommt; ob der Magnet sich am Becher oder an der Mühle befindet, wissen wir nicht, werden es aber noch rausfinden (sofern uns nicht vorher aufmerksame Kunden eine dementsprechende E-Mail senden); all das nice und gut.

Die Mahlgrade der »Ode«

(c) »Fellow«

Eine Liste der Vorteile der »Ode« 3/3

Der Mahlgutklopfer: An der rechten Seite des Korpus befindet sich ein silbernes Ding, auf dem »Fellow« draufsteht (damit wir nicht vergessen, wem wir all das zu verdanken haben, nun ja) - das Ding können Sie ein wenig schnalzen lassen, damit die Reste des Mahlguts aus der Maschine kommen; feine Sache, aber an Mühlen seit langem bekannt.
Auto-Stop: Sobald die letzte Bohne gemahlen ist, schaltet sich die Mühle automatisch aus, das ist wirklich fein, weil andere Mühlen gerne ins Leere laufen, wenn sie durch sind; wenn Sie dem Mahlvorgang von sich aus ein Ende bereiten wollen, befindet sich vorne an der Mühle rechts unten im Sockel ein Knopf - drücken und finito; der Knopf ist gleichzeitig der Netzschalter, was soviel bedeutet wie: Wenn Sie den betätigen, schalten Sie die Mühle aus bzw. an.

Technische Details

Entwickler: »Fellow«, San Francisco (USA)
Name: »Ode Brew Grinder«
Typus der Kaffeemühle: »Grind on demand« (Direktmahler), das heisst: Sie mahlen jede Portion frisch und direkt in den Mahlgutbehälter
Maße: Tiefe: 23,9 cm / Breite: 10,5 cm / Höhe: 24,1 cm
Mahlwerk: Scheibenmahlwerk
Mahlwerk Durchmesser: 64 mm
Mahlwerk Material: rostfreier Edelstahl
Mahl-Geschwindigkeit: diese stellt sich automatisch ein; durch die grossen Mahlscheiben und den PID-Controller will »Fellow« eine niedere Geschwindigkeit garantieren, die das Kaffeearoma schont
Korpus Material: Aluminium
Korpus Farbe: mattschwarz
Bohnenbehälter Material: Kunststoff
Anzahl der Mahlgrade: 31 (von Prismo AeroPress-Aufsatz bis French Press / Cold Brew) - nicht geeignet für Espresso und türkichen Mokka
Einstellung des Mahlgrades: bequem mithilfe des direkt an der Mühlenfront angebrachten grossen Dreh-Rades
Bohnenbehälter Fassungsvermögen: 80 gr
Motorleistung: 150 Watt
Spannung: 220 Volt
Ampere: 1.3 A
Frequenz: 50 Hertz
Gesamtgewicht: 4,5 kg
Länge des Stromkabels: 1,0 m
Besonderheiten: Lärmreduktion, nur für die Hausgebrauch
Hergestellt in: China
Lieferumfang: 1 Kaffeemühle / 1 Deckel für den Bohnenbehälter / 1 Mahlgutbehälter + Deckel / Gebrauchsanweisung in mehreren Sprachen (u.a. Deutsch)