• Bequem Zahlenviele Zahlungsarten
  • Sicher Einkaufen100% Geld zurück
  • +49 30 88 72 69 32

Artikelnummer: Siebtraeger_Dichtung_E61

4,39 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard D)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stück

Dichtungen für kluge Espresso-Köpfe

Selbst die beste Espressomaschine hat ihre wunden Punkte. Zum Beispiel den Brühkopf, wenn die Dichtung leckt. Das bemerken Sie spätestens dann, wenn der Espresso nicht nur in Ihre Tasse fließt, sondern auch außen am Siebträger entlang.
Dafür können die Maschinenbauer nichts! Dichtungen verlieren mit der Zeit ihre Elastizität, werden brüchig und damit undicht. Typisch Verschleissteil. Kein Problem: Hier ist Ersatz. Eine Siebträgerdichtung, passend in den klassischen Brühkopf Bautyp Faema »E61«.
Obacht! Profis sagen, dass ? wer seine Dichtung wechselt ? das gleiche mit dem Duschsieb tun sollte. Wenn Sie diesen Rat beherzigen wollen - wir haben mehrere sehr gute Duschsiebe aus Edelstahl lagernd.

Technische Details

Dicke: 8,5 mm
Durchmesser außen: 72 mm
Durchmesser innen: 56 mm
Besonderheiten: kegelförmiger Querschnitt mit drei Innen-Schlitzen
Material: NBR (= Nitrilkautschuk = Synthesekautschuk)
Material-Eigenschaften: beständig gegen Hitze, Öl und Fett; deshalb wird das Material auch bevorzugt für Dichtungen, Schläuche und Arbeits-Handschuhe in der Medizin eingesetzt
Hergestellt in: Italien

So tauschen Sie die Dichtung

Das klappt in der Regel nur, indem Sie die alte Dichtung kaputt machen. Aber da sie ohnehin mürbe ist, kein Verlust. Und so geht das: Zwei ca vier cm lange Schrauben und einen Schraubendreher besorgen, zur Espressomaschine gehen, den Siebträger abnehmen, in die Knie gehen, erst auf einer Seite vorsichtig die Schraube in die Dichtung drehen, bis die Schraube durchstösst und die Dichtung anhebt, dasselbe Procedere auf der anderen Seite anwenden. Schließlich die Dichtung an den beiden Schrauben rausnehmen.
Sie können sich auch einen robusten Schraubendreher nehmen und die fest sitzende Dichtung rausfummeln. Weniger elegant, klappt aber auch. Dabei möglichst nichts zerkratzen.
Anschliessend das Duschsieb rausnehmen (es ist nur aufgesteckt). Neues Duschsieb rein, Dichtung mit der kegelförmig zulaufenden Seite nach innen reindrücken, sanft mit einem Holzstöckchen festklopfen (wie wäre es mit einem der Ess-Stäbchen, die seit Jahren ungenutzt in der Schublade liegen?). Fertig.
Wenn sich anschließend Ihr Siebträger zu weit nach rechts drehen lässt, müssen Sie noch eine Distanzdichtung reinmachen, da die Dichtung zu niedrig ist. Damit befassen wir uns an entsprechender Stelle näher.

Hier finden Sie Dichtung und Sieb