Zurück zur Übersicht

Reiniger für Kaffeemühlen Grindz von Urnex & Mahlkönig

26,18 € inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar.

Reiniger für Kaffeemühlen Grindz von Urnex & Mahlkönig

Wir versenden mit DHL aus Berlin

Der beste Kaffeemühlen-Reiniger

Ja, Kaffeemühlen sollten regelmässig gereinigt werden - und zwar die Mahlscheiben und das Mahlgehäuse Ihrer Mühle. Dazu braucht es nicht viel: Einfach eine Portion dieses Profi-Reinigers in die (leere) Kaffeemühle schütten, einmal durchmahlen - fertig. Mit dieser kleinen Übung werden die Kaffeeöle und -rückstände entfernt. Die werden nämlich mit der Zeit ranzig und versauen Ihnen den frisch gemahlenen Kaffee.
Der Hersteller des Kaffeemühlen-Reinigers garantiert eine »durchgängige Sauberkeit und damit die höchste Kaffeequalität«. Außerdem werde die Vermischung von Kaffeesorten vermieden und die Dosiergenauigkeit verbessert, wenn man regelmässig seine Kaffeemühle reinige. Und die Leute von Mahlkönig wissen, wovon sie reden, da sie jahrzehntelange Erfahrung mit der Herstellung hochwertiger Kaffeemühlen haben.

Technische Details

Produzent: »URNEX Brands, INC.«, Elmsford, NY 10523 (USA)
Entwickelt und getestet mit: »Mahlkönig GmbH & Co. KG«, Hamburg (Deutschland)
Name: »GRINDZ™ Reiniger für Mühlen«
Geeignet für: alle Typen von Kaffeemühlen (außer für vollautomatische Kaffeeautomaten)
Inhalt: Gepresste Tabletten in Kaffeebohnenform
Inhaltsstoffe: Patentierte Kombination aus Körnern, Getreide und pharmazeutischen Bindemitteln; Naturprodukte
Eigenschaften: glutenfrei, biologisch, geruchs- und geschmacksneutral, lebensmittelecht
Label: OMRI (Organic Materials Review Institute)
Höhe der Dose: 20 cm
Durchmesser der Dose: 7 cm
Füllgewicht der Dose: 430 gr
Hergestellt in den: USA
Lieferumfang: 1 Dose »GRINDZ™ Reiniger für Mühlen«

Gebrauchsanweisung laut Mahlkönig

1. Schritt: Kaffeebohnen aus dem Trichter Ihrer Kaffeemühle entfernen
2. Schritt: Für Espressomühlen ca. 35 g »Grindz« (entspricht 1 Verschlusskappe) und für Ladenmühlen ca. 70 g »Grindz« (= 2 Verschlusskappen) in den Bohnenbehälter füllen
3. Schritt: Mahlgrad auf mittlere Stufe einstellen und Mahlvorgang durchführen
4. Schritt: 2 x mit der gleichen Menge an Kaffeebohnen wiederholen

Reinigungszyklus laut Mahlkönig

Für Ladenmühlen: 1 x monatlich
Für Espressomühlen: 1 x wöchentlich oder alle 15 kg gemahlenen Kaffees
Zeitaufwand für die komplette Reinigung: wenige Minuten

FAQs laut Mahlkönig

Was ist »Grindz«?: »Grindz« ist ein neu entwickeltes Produkt, das eine bequeme und schnelle Reinigung aller Mühlen ermöglicht.

Woraus ist »Grindz« gemacht und wie sieht es aus? »Grindz« ist vollständig lebensmittelecht und aus Naturprodukten hergestellt. Die Hauptbestandteile sind eine Kombination aus Körnern, Getreide und pharmazeutischen Bindemitteln. »Grindz« wird in hellen Tabletten in Kaffeebohnenform gepresst.

Wie reinigt »Grindz« eine Mühle? Durch die Vermahlung von »Grindz« werden hartnäckige Kaffeerückstände aus den schlecht zugängigen Winkeln der Mahlscheiben und des Mahlgehäuses entfernt. »Grindz« nimmt diese auf bzw. auf seinem Weg durch die Mühle mit durch den Auslauf wieder nach »Draußen«.

Ist »Grindz« eine Chemikalie? Nein. Das Produkt besteht ausschließlich aus lebensmittelechten und essbaren Zutaten. Auf Grund dessen besteht keine Gefahr, wenn Überreste des Reinigers mit konsumiert werden und es verursacht keine geschmackliche Veränderung des Kaffeearomas.

Wie wurde »Grindz« getestet? Während des Entwicklungsprozesses arbeitete das »Urnex« Team sehr eng mit den technischen Mitarbeitern von »Mahlkönig« in Hamburg zusammen. Jede Version wurde bei verschiedenen Mühlen auf Sicherheit und Effektivität getestet.

Wie benutze ich »Grindz«? Zunächst müssen alle Kaffeebohnen aus dem Mühlentrichter entfernt werden. Dann werden ca. 35g »Grindz« (1 Verschlusskappe der Dose voll, sind ca. 33-40 Gramm) bei Espressomühlen oder ca. 70g »Grindz« (2 Verschlusskappen voll) bei Ladenmühlen in den Trichter gefüllt und bei einem mittleren Mahlgrad vermahlen. Anschließend empfehlen wir 2 Mahlvorgänge mit Kaffeebohnen durchzuführen, damit die Reste entfernt werden.

Wie werden »Grindz« Rückstände aus dem Mahlwerk entfernt? Indem man zweimal mit der gleichen Menge an Kaffeebohnen »nachmahlt«.

Was passiert, wenn ich einen anderen Mahlgrad als »mittel« zur Vermahlung benutze? Ein anderer Mahlgrad wird kein Problem sein. Im Gegenteil, Sie können durch Ausprobieren der verschiedenen Mahlstärken die optimale Ausnutzung von »Grindz« an Ihrer Mühle herausfinden. Unsere Empfehlung ist der Mahlgrad »mittel«. Dennoch kann bei verschiedenen Geräten ein anderer Mahlgrad optimal sein.

Entfernt »Grindz« das aromatische Kaffeeöl? Ja. Wir haben herausgefunden, dass »Grindz« die Duftstoffe des aromatischen Kaffees entfernt. Es ist besonders effektiv bei wechselnder Vermahlung von verschiedenen aromatischen Kaffees.

Warum sollte »Grindz« regelmäßig benutzt werden? Genauso wie eine Espressomaschine oder ein Vollautomat regelmäßig gereinigt werden müssen, sollte auch eine Mühle regelmäßig gereinigt werden, um eine konstant hohe Qualität des gemahlenen Kaffees gewährleisten zu können. Bei einem Wechsel der Röstung oder Nutzung von aromatisierten Kaffees bietet »Grindz« eine bequeme Möglichkeit alle Rückstände des vorher vermahlenen Kaffees zu beseitigen. Die regelmäßige Nutzung von »Grindz« können Serviceintervalle verlängert werden und es wird zudem verhindert, dass eine Mühle zur Reinigung komplett auseinander genommen werden muß. Wartungskosten können so minimiert werden. Wie oft sollte man »Grindz« verwenden? Es wird empfohlen den Reinigungsprozess bei Espressomühlen einmal in der Woche und bei Ladenmühlen einmal im Monat durchzuführen. Selbstverständlich ist dies aber abhängig von der Intensität der Nutzung der Mühle.

Wieso kann man keinen Reis zur Reinigung der Mühlen benutzen? Früher haben viele Kunden Mühlen mit Reis gereinigt. Dennoch besteht ein recht großes Risiko, dass der Reis den Motor außer Betrieb setzen könnte, da Reiskörner die Mahlscheiben blockieren können. Die Härte und Form von »Grindz« verhindert dies. Bei der Reinigung der Mühlen mit Reis bleiben auch hartnäckige Stärkereste im inneren der Maschine über, die schwer zu entfernen sind.

Wenn ich »Grindz« benutze bleiben weiße Staubpartikel in der Dosierkammer haften, wie kann man diese entfernen? Die Staubpartikel, die durch den »Grindz« Reiniger entstehen, sind ungefährlich und geschmacksneutral. Dennoch sollten Sie aus der Dosierkammer entfernt werden. Wenn Probleme beim Entfernen der Reste entstehen sollten, empfehlen wir das Aussaugen.

Wie sollte »Grindz« gelagert werden? Die Dose sollte immer wieder dicht verschlossen und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

Urnex Brands

Kundenbewertungen für http://shop.mokaconsorten.com
276 Bewertungen: 4,9 von 5,0 Sternen